Wolf im Allgäu unterwegs?

3.6.2014. Am vergangenen Wochenende ist südlich von Oberstdorf möglicherweise ein Wolf gesichtet worden. Laut Landratsamt Sonthofen wurde das Tier von einer Privatperson fotografiert und das Bild zeige mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Wolf.

Genetische Auswertungen, die das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) veranlasst, sollen in den nächsten 2 Wochen für Aufklärung sorgen, ob es sich wirklich um einen Wolf oder nur einen Hund handelt.

Mitglieder des „Netzwerk Große Beutegreifer” haben Spuren des Tieres bereits vor Ort gesichert und vermuten einen einzelenes Tier.

Es wäre der erste Wolf im Allgäu, das nächstgelegene bekannte Wolfsrudel lebt seit 2012 in der Nähe von Chur in Graubünden (Schweiz).

In Deutschland wurden bisher nur 3 Wölfe nachgewiesen:
2006 bei Starnberg, 2010 im Großraum Mangfallgebirge/Tirol sowie 2011 am Schneeberg im Fichtelgebirge

Verhaltensempfehlung bei der Begegnung mit einem Wolf:

– nicht weglaufen! Der Wolf wird sich von alleine langsam zürückziehen, jedoch nicht fluchtartig.
– mitgeführte Hunde anleinen und nahe an sich führen
– nicht hinterherlaufen!
– sollte der Wolf zu nahe kommen, laut sprechen und gestikulieren
– nicht füttern

Mehr Infos auf den FAQ-Seiten des Lfu:

http://www.lfu.bayern.de/natur/wildtiermanagement_grosse_beutegreifer/wolf/doc/faq_wolf.pdf

Werbung: