“WELTjournal” 5.2.2014 ORF2

Mittwoch, 5. Februar 2014
22:30

“WELTjournal” am Mittwoch, 5.2.2014, um 22:30 Uhr in ORF2

Wie Chinesen Urlaub machen

Nur vier Autostunden von Peking ist es entfernt, Chongli, das sogenannte Davos des Fernen Ostens, ein modernes Schigebiet unweit der Wüste Gobi. Hier entsteht das alpine Tourismuszentrum Chinas. Hotelburgen und Wohnungen werden aus dem Boden gestampft, das ganze Tal soll in einen gigantischen Wellness- und Schizirkus verwandelt werden.

Hunderttausend Gäste pro Jahr zählt man bereits jetzt, bald sollen es eine Million sein. Der sprunghaft angewachsene Wohlstand der letzten Jahrzehnte hat viele Chinesen zu begeisterten Touristen gemacht, die gerne ins Ausland reisen.

Wer ihnen auch im eigenen Land internationalen Standard bieten kann, schöpft aus einem enormen Potenzial. Genau darauf baut man auch viereinhalb Flugstunden südlich von Peking, auf der Tropeninsel Hainan.

Überfüllte Strände und dichtes Programm stören die chinesischen Reisenden nicht, beim Essen und beim anschließenden Karaoke darf es gerne laut und chaotisch zugehen. Entspannung findet man beim Shopping, die junge Generation macht auch gerne Yoga.

In Hongkong, der mit 35 Millionen Besuchern pro Jahr wichtigsten Destination chinesischer Touristen außerhalb der Heimat erfährt ORF-Korrespondent Jörg Winter, dass das Image der Festlandchinesen nicht besonders gut ist: Rüpelhaftigkeit und mangelnde Bildung werden ihnen attestiert, außerdem verdürben sie die Preise.

Das WELTjournal zeigt, wie ein Milliardenvolk auf Urlaub geht: in großem Stil. Der Wohlstand der neuen Mittelschicht will schließlich auch genossen werden.
(Wh. am 07.Februar, ORF2)

Werbung: