Veruntreuung von Paketen im Gemeindegebiet Oed-Öhling

18.8.2022 Niederösterreich. Ein Zeuge erstatte am 9. Augst 2022 die Anzeige über den Fund von entsorgten Paketen in einem Waldstück im Gemeindegebiet von Oed-Öhling-Krottendorf.

Die Pakete wurden von Bediensteten der Polizeiinspektion Oed sichergestellt. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnte ein 32-jähriger ungarischer Paketzusteller als Beschuldigter ausgeforscht werden. Der 32-jährige Beschuldigte zeigte sich geständig, in der Zeit von 26. Juli 2022 bis 9. August 2022 Pakete, die er ausliefern hätte sollen, geöffnet und Waren daraus entnommen zu haben. Die nicht benötigten Pakete und Waren habe er in Waldstücken bzw. Maisfeldern entsorgt.

Durch die Ermittlungen konnte auch ein 33-jähriger ungarischer Paketzusteller als weiterer Beschuldigter ausgeforscht werden. Dieser zeigte sich zur Veruntreuung von drei Paketen geständig.

Von den Beschuldigten wurden die Pakete in der Sendungsnachverfolgung auf den Status „Zugestellt“ gebucht.

Bis dato konnten zwei weitere Stellen in den Gemeindegebieten Oed-Öhling und Wallsee, an denen Pakete entsorgt wurden, aufgefunden werden.
Bei der freiwilligen Nachschau an der Aufenthaltsadresse der beiden Beschuldigten konnten zahlreiche Gegenstände (vor allem Bekleidung, Sportartikel, Parfum usw.) aufgefunden und sichergestellt werden.

Ein Teil der aufgefundenen Gegenstände konnte bereits Geschädigten zugeordnet werden. Rund 60 Gegenstände konnten noch keinen Geschädigten zugeordnet werden.

Bei den aufgefundenen Paketen wurden Adressen in den Gemeindegebieten Aschbach, Oed-Öhling und Amstetten-Mauer festgestellt.
Nach Abschluss der Ermittlungen werden die beiden Beschuldigten der Staatsanwaltschaft St. Pölten angezeigt.

Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Oed unter der Telefonnummer 059133-3109 in Verbindung zu setzen.