Sieben Vorarlberger Schulen mit Umweltzeichen ausgezeichnet

5.6.2014 Wien/Bregenz (VLK)/Vorarlberg. Sieben Vorarlberger Schulen haben diese Woche in Wien das Österreichische Umweltzeichen verliehen bekommen – als Auszeichnung für Umweltbildung, umweltorientiertes Handeln und die Förderung eines sozialen Schulklimas.

“Das ist eine erfreuliche Bestätigung für das ausgeprägte Umweltbewusstsein in unserem Land”, gratuliert Schullandesrätin Bernadette Mennel.

Das Österreichische Umweltzeichen gibt es seit 2002 für Schulen und Bildungseinrichtungen. Es wird jeweils für vier Jahre vergeben. Schulen, die das Umweltzeichen anstreben, müssen hohe Anforderungen erfüllen. Kriterien sind der Umgang mit Energie und Wasser, die Qualität der Ernährung, Ausstattung, Abfallvermeidung und -trennung, Beschaffung und Reinigung sowie Umweltbildung und -pädagogik.

Die Erfahrungen aus den erarbeiteten Umweltprojekten in den Schulen sollen auch im Alltag der Beteiligten zu umweltbewusstem Handeln anregen. “Die Zertifizierung ist jeweils mit sehr viel Arbeit und Einsatz verbunden. Ich danke allen engagierten Schulleitungen, Lehrpersonen und Beratern für diese nachhaltige Schulentwicklung”, so Landesrätin Mennel.

Die mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichneten Vorarlberger Schulen:

Erstauszeichnung:
– Bundesgymnasium Dornbirn

Folgezertifizierung:
– Volksschule Klösterle
– Mittelschule Großes Walsertal
– Mittelschule Höchst

Auszeichnung für zehnjähriges Engagement:
– Volksschule Muntlix
– Volksschule Thüringerberg
– Öko-Mittelschule Mäder

Werbung: