“Sexspielzeug” in Pfrontener Wald aufgefunden

22.8.2013 Pfronten/Ostallgäu. Am Sonntagabend, 18.8.2013, wurde in einer Jagdkanzlei in Pfronten eine etwas kuriose Entdeckung gemacht.

Während ein Jäger in seinem Wald nach „Recht und Ordnung“ schaute, fiel ihm in einer seiner Jagdkanzleien ein herrenloser, verschlossener Koffer auf, welcher durch eine bislang unbekannte Person in die Kanzlei gelegt worden war.

Da ein Zusammenhang zu einer Straftat zunächst nicht auszuschließen war, verständigte er die Polizei. Der Koffer wurde dann im Beisein der Polizei vorsichtig geöffnet. Der Inhalt des Koffers hatte jedoch wohl nichts mit einer Straftat zu tun, sondern führte eher zum Schmunzeln aller Anwesenden:

Es befanden sich mehrere „Lack- und Lederbekleidungsstücke“ sowie diverse andere Spiel- und Vergnügungsartikel darin. Eine ebenso enthaltene Quittung lässt den Wert der enthaltenen Gegenstände des Koffers auf ca. 250 Euro schätzen.

Der Koffer wird nun wie jede Fundsache an die Gemeinde Pfronten übergeben. Der rechtmäßige Besitzer kann den Koffer samt Utensilien dort abholen.

Der Finder verzichtet im Übrigen auf einen Eigentumserwerb sowie auf Finderlohn.

(PST Pfronten, 06.50 Uhr, Gr.)

Werbung: