Schneelasten: Eigentümer müssen auf Fachfirmen zugehen

3.2.2021 Wangen im Allgäu. Die Feuerwehren im Landkreis weisen darauf hin, dass Hauseigentümer für das Räumen von Schnee auf ihren Dächern mit Fachfirmen Kontakt aufnehmen sollten. Die Feuerwehr ist dafür nicht zuständig.

Die Last von Schnee kann Dächer beschädigen oder sogar einstürzen lassen, lässt die Feuerwehr in einer Mitteilung wissen.

Die Schneelast auf Dächern sei enorm, je nach Menge und abhängig von der Witterung könne sich eine zunächst unscheinbare Schneedecke in eine tonnenschwere Belastung wandeln, heißt es.

Die Höhe des Schnees sage laut Feuerwehr nicht unbedingt etwas über die vorhandene Dachlast aus. So könnten sich auf einem Dach verschiedene Schneeschichten mit unterschiedlicher Dichte bis hin zum Eis bilden.
Wechseln sich Frost- und Tauperioden ab, können demnach kritische Überlasten entstehen.

Gebäude mit Flachdächern oder nur leicht geneigten Dächern seien besonders gefährdet. Zusätzliche Aufbauten wie zum Beispiel Photovoltaikanlagen auf solchen Dächern könnten das Problem noch verschärfen.

„Bei Spitzdächern dagegen besteht eher die Möglichkeit, dass sich Schneemassen mit der Zeit lösen und unkontrolliert vom Dach rutschen“, schreibt die Feuerwehr.

Werbung: