Regelungen für Silvester 2020 in Kempten

29.12.2020 Kempten im Allgäu. Gemäß der Allgemeinverfügung der Stadt Kempten (Allgäu) vom 28. Dezember 2020 gilt ein Verbot des Mitführens oder Abbrennens von pyrotechnischen Gegenständen der Kategorie F2. Der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum ist gänzlich untersagt.

Nicht zur Kategorie F2 zählen Wunderkerzen, Knallfrösche oder ähnliches.

Die Regelung dient dazu, zusätzliche Betreuungsfälle mit Verletzungen durch Feuerwerkskörper in den bereits ausgelasteten Notaufnahmen zu verhindern und damit die Kliniken zu entlasten.

Außerdem gelten die bekannten Regelungen der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung der Kontaktbeschränkungen und der allgemeinen sowie der nächtlichen Ausgangssperre.

Ein Treffen zwischen Angehörigen des eigenen Hausstandes sowie den Angehörigen eines weiteren Hausstandes (bis zu maximal 5 Personen, Kinder unter 14 Jahren bleiben für die Gesamtzahl außer Betracht) ist an Silvester und Neujahr erlaubt.

Da auch an Silvester die nächtliche Ausgangssperre von 21 Uhr bis 5 Uhr gilt, müssen Gäste entweder um 21 Uhr wieder zuhause sein oder beim Gastgeber übernachten.

Die Stadt Kempten appelliert an alle Bürgerinnen und Bürger, zum Schutz der eigenen Gesundheit und aus Rücksicht auf das Wohl aller anderen, die Regelungen einzuhalten und in diesem Jahr auf eine Silvesterparty zu verzichten.

Hier lest Ihr die Allgemeinverfügung im Wortlaut. Eine Übersicht der in Bayern seit dem 16. Dezember geltenden Maßnahmen findet Ihr hier.

Werbung: