Neu ab Allgäu Airport: Fes und Thessaloniki

2.3.2017. Noch hat der Frühling nicht richtig begonnen, da verzeichnet der nächste Winterflugplan am Airport Memmingen weitere Neuheiten. Kamen vor kurzem Warschau und Sevilla als neue Ziele hinzu, so weitet die Fluggesellschaft Ryanair ihr Flugnetz ab Memmingen noch einmal aus: Ab Ende Oktober 2017 geht es jeweils zwei Mal pro Woche ins marokkanische Fes und nach Thessaloniki in Griechenland.

Mit der zweitgrößten Stadt Griechenlands kehrt ein Flugziel nach Memmingen zurück, das bereits in den Jahren 2008 und 2009 erfolgreich bedient wurde. „Seither hatten wir die Strecke im Fokus und wollten sie wiedergewinnen“, erklärt Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz.

„Die Verbindung ist sowohl touristisch als auch für griechische Familien in Deutschland sehr interessant.“ Nicht zuletzt aufgrund der instabilen politischen Lage der Türkei erlebe Griechenland einen touristischen Aufschwung. Thessaloniki hat einen Namen als moderne Universitäts-, Messe-, Kultur-, Industrie- und Hafenstadt. Die Stadt selbst hat viele interessante Sehenswürdigkeiten vorzuweisen und ist zudem Zwischenstation zu den Touristengebieten auf der Halbinsel Chalkidiki, zu der auch die eigenständige Mönchsrepublik Athos zählt.

Auch Marokko war bereits in den Memminger Flugplänen vertreten. In den Jahren 2013 und 2014 erfreute sich Marrakesch großer Beliebtheit. Nun geht es ab Oktober zwei Mal wöchentlich nach Fes. Die mit rund einer Million Einwohnern drittgrößte Stadt Marokkos ist die älteste der vier Königsstädte des Landes. Die Medina, ihre Altstadt, steht seit 1981 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Flächenmäßig gilt sie als die weltweit größte mittelalterliche Altstadt.

Das tiefe Blau der Keramik ist ein Wahrzeichen von Fès, neben den grünen Dächern der Sakralbauten. „Fes ist der ideale Ausgangspunkt für Individualreisende, die das Land erkunden wollen“, betont Marcel Schütz. So bietet auch das Umland zahlreiche interessante Ausflüge – unter anderem in das nahe Rifgebirge oder in das malerische Städtchen Chefchaouen. Marokko hat in den letzten Jahren einen enormen touristischen Aufschwung genommen, nicht zuletzt weil es als eines der wenigen sicheren Länder Nordafrikas betrachtet wird.

Buchbar sind die beiden neuen Strecken ebenso wie alle anderen Destinationen des Winterflugplans 2017/18 in den nächsten Tagen. Start des Winterflugplans ist der 29. Oktober 2017.

Werbung: