Konstantin Wecker-Konzert erbringt 9000 Euro für den guten Zweck

28.12.2018 Wangen im Allgäu. Einen Gesamterlös von 9000 Euro hat das Benefizkonzert von Konstantin Wecker im März in Wangen erbracht.

Dieser Betrag ging an das Netzwerk Asyl für dessen Flüchtlingsarbeit und an das Hospiz am Engelberg.

Wecker war auf Initiative von Karl Laible im vollbesetzten Festsaal der Waldorfschule aufgetreten.

Laible war es nach eigenen Worten „gerade in diesem Jahr wichtig gewesen, für das Wangener Hospiz ein Zeichen zu setzen und zu zeigen, dass es weitergeht“.

Oberbürgermeister Michael Lang dankte Laible, dass er Konstantin Wecker nun schon zum vierten Male nach Wangen geholt hatte und für sein Engagement im Zusammenhang mit dem Hospiz.

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen