Kaufbeurer Schülerinnen und Schüler erhalten gespendete Lernhefte

8.7.2021 Kaufbeuren. Der BAUER-Verlag aus Thalhofen engagiert sich für ein soziales Nachhilfeprojekt in Kaufbeuren.

Dabei wurden 70 Lernhefte für die vierte Klasse verteilt, um das von Kinderbrücke Allgäu und der städtischen Abteilung Kaufbeuren-aktiv gestartete Projekt zu unterstützen.

Aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen im Schulbetrieb startete die Nachhilfe gleichzeitig an sieben Kaufbeurer Grundschulen. So soll verhindert werden, dass Wissenslücken einzelner Schülerinnen und Schüler zu groß werden.

Gerade durch den Distanzunterricht wurde diese Gefahr immer weiter begünstigt. Daher sind die Lernhefte an dieser Stelle eine willkommene Hilfe bei der Aufarbeitung von Wissensrückständen, aufgrund der Corona-Pandemie.

„Fit an den Start“, so lautet der Name eines weiteren Lernhefts, das durch den BAUER-Verlag gespendet wurde.

Um sich auf den bevorstehenden Start der jeweils sechsten Klasse an Mittel-, Realschulen und Gymnasien vorzubereiten, erhalten alle Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse ein solches Lernheft.

Damit können die Kinder am Ferienende und in den ersten beiden Schulwochen selbstständig die erlernten Fähigkeiten wiederauffrischen und vertiefen. Spielerisch wird auf diese Weise an die sechste Klasse herangeführt.

Bei der Übergabe der Lernhefte an der Beethoven-Grundschule freute sich die Klasse 5a besonders über den Erhalt.

Aussicht von Reinhardsried im Ostallgäu
Werbung: