Drogen mit Moped nach Oberösterreich geliefert

21.7.2022 Oberösterreich. Ein 17-Jähriger steht im Verdacht, Suchtgift mit seinem Moped von Deutschland nach Österreich gebracht und dieses an mehrere minderjährige Abnehmer weiterverkauft zu haben.

Die Kriminaldienstgruppe Braunau am Inn konnte den 17-jährigen, mutmaßlichen Suchtgiftlieferanten aus dem Bezirk Braunau am Inn ausforschen.

Er soll im Zeitraum von Mitte Juli 2021 bis Juli 2022 bei mehreren Übergaben zumindest 410 Gramm Marihuana von einem 33-jährigen, deutschen Staatsangehörigen in Deutschland gekauft haben.

Mit seinem Moped brachte er die Drogen in das österreichische Bundesgebiet.

In weiterer Folge verkaufte der 17-Jährige das Suchtgift an größtenteils minderjährige Abnehmer im Raum Braunau am Inn.

Nach der Inhaftierung des 33-jährigen Deutschen und dem daraus resultierenden Suchtgiftengpass begann der 17-Jährige damit, Marihuana bei zwei 16-jährigen Suchtgiftlieferanten aus Braunau am Inn zu erwerben.

Es konnten dem 17-Jährigen dadurch der Erwerb und die anschließende Weitergabe von weiteren 20 Gramm Marihuana nachgewiesen werden.

Der Beschuldigte zeigte sich zum Sachverhalt geständig wurde auf freiem Fuß angezeigt.