AllgaeuSeiten - Allgäu Weihnachtsmärkte

Weihnachtszauber 2017 – Krippenweg und Weihnachtsmarkt in Bad Wörishofen

-Werbung-

Wenn der Advent in den Straßen von Bad Wörishofen Einzug hält, dann ist es wieder Zeit für den beliebten Krippenweg und Weihnachtsmarkt am und im Kurhaus. An den ersten drei Dezemberwochenenden öffnet der Weihnachtsmarkt für alle großen und kleinen Besucher seine Türen.

Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 02. Dezember 2017 um 17:45 Uhr mit Bürgermeister Paul Gruschka und dem Bad Wörishofer Christkind Vivianna statt. Wer bereits ein Wochenende früher in Weihnachtsstimmung kommen möchte, für den beginnt der ca. 2,5 km lange Krippenweg durch die Innenstadt am 25. November 2017. Die zahlreichen, liebevoll gestalteten Krippen in den Schaufenstern der teilnehmenden Einzelhändler können dann bis zum 6. Januar 2018 bestaunt werden.

Der Bad Wörishofer Weihnachtsmarkt, der an den Wochenenden 02. und 03. Dezember, 09. und 10. Dezember sowie 16. und 17. Dezember jeweils von 13:00 bis 20:00 Uhr geöffnet hat, bietet seinen Besuchern zahlreiche Angebote. Neben dem Kunsthandwerkermarkt im Foyer des Kurhauses, an dem etwa 20 Hobbykünstler beteiligt sind, präsentieren weitere 20 Aussteller ihr Sortiment am Rondell vor dem Kurhaus. Untermalt wird die festliche Stimmung mit Konzerten von verschiedenen einheimischen Musikkapellen und -gruppen im Musikpavillon.

Die offizielle Eröffnung des Weihnachtsmarktes findet am Samstag, 02. Dezember 2017 um 17:45 Uhr statt. Gemeinsam mit dem Bad Wörishofener Christkind Vivianna, das einen Prolog vortragen wird, heißt Erster Bürgermeister Paul Gruschka die Besucher willkommen. Der Posaunenchor der Evangelischen Erlöserkirche unterstreicht musikalisch die weihnachtliche Besinnlichkeit.

Kunsthandwerk und traumhafte Weihnachtsdekoration im Kurhaus

Der Weihnachtsmarkt am Rondell des Kurhauses bietet allerlei Leckereien: Frische Waffeln, Crépes, heiße Suppen, Glühwein, schokolierte Früchte, gebrannte Mandeln, Weihnachtsgebäck und Bratwürste lassen Genießerherzen höher schlagen. Beim Weihnachtsbummel können aber auch Honig, Bienenwachsprodukte, Dekorationsartikel, Silberschmuck sowie Drechselarbeiten aus Holz entdeckt werden. Auf die Besucher des Kunsthandwerkermarktes, der sich im Foyer des Kurhauses befindet, warten selbstgemachte Schätze talentierter Hobbykünstler. Neben Edelsteinschmuck, Gestecken, mundgeblasener Glaskunst oder Stickereien und Patchwork, finden sich hier handgebaute Krippen, Weihnachtsschmuck nach alten Motiven aus Perlen, hausgemachte Marmeladen, Seidentücher, Strickwaren und vieles mehr.

Besucher des Kurhauses erwartet eine beeindruckende Weihnachtsdekoration: 2.000 Weihnachtskugeln, 1.100 Lichter und 1.200 Strohsterne kündigen ihnen die schönste Zeit des Jahres an.

Adventliches Kinderprogramm und Nikolausumzug

Für die kleinen Gäste bietet der Weihnachtsmarkt abwechslungsreiche Kinderangebote an, wie zum Beispiel das Zwergerlbergwerk, die Bastelwerkstatt, ein Kinderkarussell oder auch den Briefkasten für Weihnachtsbriefe und Wunschzettel an das Christkind in Himmelstadt. Am Sonntag, 17. Dezember 2017 findet um 16:00 Uhr zudem das Kindertheaterstück „Das kleine Gespenst“ im Kursaal statt. Diese Aufführung ist ein Weihnachtsgeschenk der Stadt Bad Wörishofen an die einheimischen Familien der Kneipp- und Kulturstadt und kostet keinen Eintritt. Wer es noch besinnlicher möchte, sollte an einer winterlichen Kutschfahrt mit Werner Niklas teilnehmen.

Beim Nikolauseinzug am Sonntag, 03. Dezember 2017 um 17:00 Uhr, der vom Luitpold-Leusser-Platz zum Musikpavillon verläuft, kommen kleine und große Weihnachts-begeisterte auf ihre Kosten. Bereits ab 16:00 Uhr sorgen die Jugendkapelle und Jungklassiker der Irmgard-Seefried-Sing- und Musikschule Bad Wörishofen für die passende musikalische Untermalung des Umzuges. Der Nikolaus wird dabei von vielen Engeln auf seinem Weg begleitet und hat für alle Kinder eine Überraschung dabei!

Krippenweg mit einer Vielzahl an sehenswerten Ausstellungsstücken

Zahlreiche liebevoll gestaltete Krippen zieren auch in diesem Jahr die Schaufenster der am „Bad Wörishofer Krippenweg“ teilnehmenden Geschäfte. Auf einem etwa 2,5 km langen Rundweg durch die Innenstadt können Interessierte vom 25. November 2017 bis
06. Januar 2018 unterschiedlichste Weihnachtskrippen bewundern.

Neben den vielen Eindrücken, die der Weihnachtsmarkt und der Krippenweg zu bieten haben, dürfen die Gäste der Kneippstadt auch selbst aktiv werden und am Weihnachtsgewinnspiel teilnehmen. Wer die Gewinnspielfragen richtig beantwortet und von der Glücksfee gezogen wird, auf den warten am Ende schöne Preise.

Für den Weihnachtsbummel in Bad Wörishofen stehen den Besuchern an den Adventswochenenden die Parkplätze in den Parkhäusern der Innenstadt kostenfrei zur Verfügung.

Terminüberblick:

Bad Wörishofer Weihnachtsmarkt am und im Kurhaus:

1. Wochenende: Samstag & Sonntag, 02./03.12.2017

2. Wochenende: Samstag & Sonntag, 09./10.12.2017

3. Wochenende: Samstag & Sonntag, 16./17.12.2017

Geöffnet jeweils von 13:00 bis 20:00 Uhr

9. Bad Wörishofer Krippenweg:

vom 25.11.2017 bis 06.01.2018

Himmlischer Adventsmarkt auf der „Neuen Mitte“ im Stadtteil Gartenstadt

Freitag, 24.11. bis Sonntag, 26.11.2017

Geöffnet: Freitag und Samstag von 16:00 bis 20:00 Uhr, Sonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr

Weitere Informationen:

Gäste-Information im Kurhaus,

Tel. 08247 9933-55 oder -56, Fax 08247 9933-46, E-Mail: info@bad-woerishofen.de

und im Internet unter: www.bad-woerishofen.de.

Dort ist ab Mitte November 2017 der Flyer zum Krippenweg erhältlich und kann auch telefonisch angefordert werden.

Bad Hindelang: Erlebnis-Weihnachtsmarkt 2016

-Werbung-

18.11.2016 Bad Hindelang (dk). Was 2002 im Kleinen begann, zieht heute Besucher aus der ganzen Welt an. Bis zu 80.000 Besucher pilgern jährlich auf den Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt (25. November – 4. Dezember 2016), der auch im 15. Jahr nichts von seiner Faszination und Strahlkraft verloren hat.

„Wer die Sehnsucht nach Weihnachten im Laufe des Lebens verloren hat, findet sie auf dem Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt und bei den verschiedenen Aufführungen garantiert wieder“, sagt Brigitte Weber, die Ideengeberin für den Weihnachtsmarkt ist und die Veranstaltung bis heute federführend organisiert.

Marktschreier, Kitsch und anbiedernden Kommerz findet man auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Hindelang nicht, dafür reichlich Kunsthandwerk aus der Region und mit Klaus Grunenberg 2016 erstmals einen renommierten Eisschnitzer und Eisbildhauer. Neu ist auch die von sieben Hotels organisierte Christbaumausstellung. Ebenfalls Premiere haben die „Engel auf Stelzen“ sowie „Mary Poppins“, die erstmals zu den 140 Figuren aus der Zauber-, Märchen- und Sagenwelt zählen, die beim Weihnachts-Umzug mit dabei sind.

Der Umzug, der freitags und sonntags durch die Straßen von Bad Hindelang zieht, lässt das Herz ebenso erwärmen wie verschiedene musikalische Darbietungen. Darunter das Ostrachtaler Adventssingen, das Kirchenkonzert mit dem Walser Gospelchor, musikalische Veranstaltungen „Am Türmchenmarkt“ sowie zum vierten Mal am 25./26. und 27. November in fünf Aufführungen das Bühnenstück „Stille Nacht“. Brigitte Weber führt Regie dieser musikalischen Inszenierung des Weihnachtsliedes Stille Nacht, „das jeder kennt, die Geschichte dahinter jedoch nur wenige“, so Weber.

Zum zweiten Mal führt Ralf Ludewig das Ensemble als Chorleiter und Musikalischer Leiter. Komponiert wird das Stück von Marco Hertenstein und Ludwig Thomas. Schirmherr ist der bekannte Komponist Wilfried Hiller.

Am 4. Dezember erwartet Besucher im Kurhaus erstmals ein „OrchesterSingen“, bei dem Allgäuer Kinder mit Mitgliedern des Bayerischen Staatsorchesters singen werden. „Mit Musikern eines Staatsorchesters bei einem Weihnachtskonzert mitwirken zu können, ist für Kinder und Erwachsene etwas ganz Besonderes. Ich persönlich sehe in der Heranführung der Schüler an die klassische Musik, die Instrumentalisten eines Sinfonieorchesters sowie die deutsche und weihnachtliche Volksliedkultur auch einen pädagogischen Wert“, sagt Musikalische Leiter Thomas Probst.

Tourismusdirektor Maximilian Hillmeier lobt das Projekt: „Mit jungen Menschen zu musizieren, das ist eine Schule fürs Leben, weil das bei Kindern oft sehr positiv nachwirkt: Wer einmal auf der Bühne gestanden ist, der macht das garantiert wieder.“

Eine gute Gelegenheit dazu gibt es bereits auf dem Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt 2017 – dann soll es zwei Operetten für Kinder geben.

Bis zu 80.000 Besucher pilgern jährlich auf den Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt, der 2016 zum15. Mal stattfindet. Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

Bis zu 80.000 Besucher pilgern jährlich auf den Bad Hindelanger Erlebnis-Weihnachtsmarkt, der 2016 zum15. Mal stattfindet.
Foto: Bad Hindelang Tourismus/Wolfgang B. Kleiner

Adventsmarkt Memmingerberg

-Werbung-
Samstag, 19. November 2016
11:00bis20:00

Auf dem Adventsmarkt im Memmingerberg am 19.11.2016 findet Ihr in liebevoller Handarbeit angefertigte Kunstwerke und kulinarische Köstlichkeiten zu einem günstigen Preis.

Es werden nur Hobby-Kunsthandwerker als Aussteller zugelassen, die keine Massenware anbieten, sondern ihre Produkte selbst herstellen.

Für das leibliche Wohl ist auf dem Adventsmarkt in Memmingerberg bestens gesorgt.

Eintritt 1€ (wird sozialem Zweck gespendet)

Veranstaltungsort Adventsmarkt: Memmingerberg – Sport- und Festhalle – August-Hederer-Str. 12

Weihnachtsmarkt Wald

-Werbung-
Samstag, 26. November 2016
13:30
Sonntag, 27. November 2016
13:30

Am 26. und 27.11.2016 findet in Wald der Weihnachtsmarkt statt. Ab 13:30 Uhr könnt Ihr Euch dort auf Weihnachten einstimmen…

Veranstaltungsort des Weihnachtsmarktes: 87616 Wald im Allgäu – WaldHalla – Am Sportplatz

winter-idylle

Weihnachtsmarkt Mindelheim

-Werbung-
Donnerstag, 3. Dezember 2015bisSonntag, 13. Dezember 2015

Vom 3. bis 13.12.2015 findet in Mindelheim der Weihnachtsmarkt, der Mindelheimer Advent 2015, statt.
Der romantische Lichterglanz tausender kleiner Lichter und die liebevoll geschmückten Buden rund um die hohe Pfarrkirche St. Stephan und die malerischen Kapellen entführen die Besucher in eine vorweihnachtliche Welt mit vielen Advents- und Weihnachtsartikeln.

Öffnungszeiten des Mindelheimer Weihnachtsmarktes:

jeweils Donnerstag und Freitag, 16.00 bis 21.00 Uhr und Samstag und Sonntag, 13.00 bis 21.00 Uhr

Veranstaltungsort des Mindelheimer Advent 2015: Mindelheim – Kirchplatz

Lindauer Hafenweihnacht 2017

-Werbung-
Donnerstag, 23. November 2017bisSonntag, 17. Dezember 2017

Die Lindauer Hafenweihnacht ist an den vier Wochenenden vom 23. November bis 17. Dezember 2017, immer Donnerstag bis Sonntag, 11 bis 21 Uhr geöffnet (26.11.2017 geschlossen).

Zu finden, direkt an der Hafenpromenade, in zwei Fußminuten Entfernung von Bahnhof und Busbahnhof. Eine Querstraße höher liegt die Fußgängerzone mit Altem Rathaus und vielen Geschäften.

Das vorweihnachtliche Programm ist vielfältig und abwechslungsreich: Es reicht von den Märchenstunden, über adventliche Stadtführungen und Krippenweg, Nachtwächterrundgängen, Showeinlage bis hin zu einem musikalischen Programm, das für weihnachtliche Stimmung sorgt.

Der zauberhafte Märchenwald ist nicht nur eine Attraktion für Kinder. Frischer Tannenduft, besinnliche Stimmung, Waldtiere und viele Überraschungen warten auch auf neugierige Erwachsene.

Anreise zur Lindauer Hafenweihnacht

Aufgrund der zu erwartenden Besucherzahl empfehlen wir Euch mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn oder Schiff anzureisen oder mit dem Auto auf Ersatzparkplätze auszuweichen. Parkplätze stehen Euch am P1, P3, P4 und P5 zur Verfügung.

Wegen Bauarbeiten am Langenweg steht der Busparkplatz P3 am Karl-Bever-Platz (P3) nicht zur Verfügung. Ersatzparkplätze sind am Standorte Bregenzer Straße und Ladestraße ausgewiesen. Solltet Ihr eine Ausstiegsmöglichkeit auf der Insel suchen, bietet sich die Bushaltestelle am Bahnhof (Busbuchten 1 und 2) oder die Bushaltestelle Spielbank zum Aus- bzw. Einsteigen an.

Veranstaltungsort der Lindauer Hafenweihnacht: Lindau – Hafenpromenade

Weihnachtsmarkt Bad Wörishofen 2015

-Werbung-

Die Stadt Bad Wörishofen verwandelt sich pünktlich zur Adventszeit in eine der zauberhaftesten Weihnachtsstädte des Allgäus.

Über 20.500 Lichter, sowie eine prachtvolle Dekoration aus duftenden Tannenbäumen und Sternenkränzen, hüllen die Stadt in einen vorweihnachtlichen Zauber.

Einen besonderen Glanz strahlt dabei der Weihnachtsmarkt mit Kunsthandwerkermarkt aus, der in Bad Wörishofen eine lange Tradition hat und wegen seines abwechslungsreichen Programms bei Kurgästen wie Einheimischen besonders beliebt ist. Den Weihnachtsbummel in Bad Wörishofen perfekt machen verlängerte Laden-Öffnungszeiten an den vier Adventssamstagen sowie kostenfreies Parken in den Parkhäusern in der Innenstadt.

Auf dem Weihnachtsmarkt am Musikpavillon vor dem Kurhaus laden die liebevoll gestalteten Buden mit ihren Auslagen auf eine Reise durch die Adventszeit ein. Wer noch auf der Suche nach dem passenden Geschenk ist, wird hier gewiss fündig. Dazu trägt auch der Kunsthandwerkermarkt bei, der parallel im Foyer des Kurtheaters stattfindet. Insgesamt präsentieren 40 Aussteller ihre Waren.

Für eine passende Umrahmung sorgt ein stimmungsvolles Musikprogramm, das in bewährter Weise von heimischen und regionalen Musikkapellen gestaltet wird. Auch für ein Rahmenprogramm für alle Generationen mit Kutschfahrten, Kinderkarussell, Zwergerlbergwerk, Bastelwerkstatt, Weihnachtsgewinnspiel sowie dem beliebten Nikolausumzug ist gesorgt.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes 2015 durch den Ersten Bürgermeister Paul Gruschka und Kurdirektor Horst Graf – mit Prolog des Christkinds und musikalischer Umrahmung durch den Posaunenchor der Evang. Erlöserkirche – findet statt am Samstag, 5. Dezember 2015 ab 17.45 Uhr im Musikpavillon vor dem Kurhaus. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt am Samstag und Sonntag, 5./6. Dezember, 12./13. Dezember sowie 19./20. Dezember 2015, jeweils von 13 – 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Besinnlicher Blickfang – der 7. Bad Wörishofener Krippenweg

Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die Innenstadt können Besucher ab Samstag, 28. November 2015 bis einschließlich 6. Januar 2016 einen weiteren Höhepunkt in Bad Wörishofen entdecken: der Kur- und Tourismusbetrieb und die teilnehmenden Aussteller laden herzlich zum „7. Bad Wörishofener Krippenweg“ ein.

Gelbe Schweifsterne führen die Gäste auf einem 2,4 km langen Rundweg durch das Herz der Kneippstadt. Dabei kann Krippenkunst an öffentlichen Plätzen, in Schaufenstern sowie in kulturellen und kirchlichen Einrichtungen entdeckt werden. Auf ihrem Weg können die interessierten Besucher über 80 Krippen der unterschiedlichsten Art bewundern, in den vorweihnachtlichen Zauber der Kneippstadt eintauchen und ihren Alltag hinter sich lassen. Die Auswahl reicht dabei von orientalischen, modernen und alpenländischen Krippen, bis hin zu Holz- und Hummel-Krippen.

Die feierliche Eröffnung des 7. Bad Wörishofener Krippenweges findet am 28. November 2015 um 18.30 Uhr am Luitpold-Leusser-Platz statt. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen!

Erstmals Führungen entlang des Krippenweges

Aufgrund der großen Nachfrage bietet der Kur- und Tourismusbetrieb Bad Wörishofen in diesem Jahr erstmals Führungen entlang des Krippenweges an. Für Gäste, die zusätzliche Informationen wünschen, ist die Führung entlang des Krippenweges genau das Richtige. Eine fachkundige Führerin begleitet die interessierten Besucher zu einigen ausgewählten Krippen und versorgt sie mit spannendem „Krippenwissen“.

Termine: jeweils mittwochs, 02.12., 09.12., 16.12., 23.12., und 30.12.2015
Beginn: 14 Uhr, Dauer ca. 1,5 Stunden

Treffpunkt: Steinbrunnen vor dem Kurhaus (Bonifaz-Reile-Weg)
Die Teilnahme ist mit Kurkarte kostenfrei, ohne Kurkarte 3 € pro Person.

Eine Führung entlang des Krippenwegs ist für 50 € (bis 35 Personen) auch individuell buchbar. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie an der Gäste-Information im Kurhaus, Hauptstraße 16, Tel.: 08247 993355.

Dort sowie bei den teilnehmenden Ausstellern ist auch ein kostenloser Flyer mit Stadtplan erhältlich, der ausführlich über die einzelnen Krippen sowie deren Standorte informiert.

Nikolausmarkt Pfronten-Weißbach 2015

-Werbung-
Samstag, 5. Dezember 2015
17:00

Am 5.12.2015 findet in Pfronten-Weißbach der Nikolausmarkt statt. Ab 17:00 Uhr trifft man sich an den zahlreichen festlich geschmückten Ständen.

Mit Glühwein oder Jagertee zum Aufwärmen lässt sich noch das eine oder andere kleine Weihnachtsgeschenk zu erwerben.

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort des Nikolausmarkt: Pfronten – Weißbach

Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt am Fünfknopfturm Kaufbeuren

-Werbung-
Freitag, 4. Dezember 2015
17:00bis22:00
Samstag, 5. Dezember 2015
15:00bis22:00
Sonntag, 6. Dezember 2015
12:00bis18:00

Vom 4. bis 6.12.2015 erwartet Euch in Kaufbauren der Mittelalterliche Weihnachtsmarkt am Fünfknopfturm.

Der Kunsthandwerkliche Markt mit Ritterlager und mittelalterlicher Musik versprüht einen ganz eigenen vorweihnachtlichen Charme.

Der Erlös aus Speis und Trank, sowie Spenden aller Händler werden einer sozialen Einrichtung gespendet.

Öffnungzeiten: Fr 17 – 22 Uhr, Sa 15 – 22 Uhr, So. 12 – 18 Uhr

Eintritt frei!

Veranstaltungsort Mittelalterlicher Weihnachtsmarkt: Kaufbeuren – Am Fünfknopfturm – Afraberg

Christkindlmarkt Immenstadt 2015

-Werbung-
Samstag, 5. Dezember 2015
Sonntag, 6. Dezember 2015

Am 5. und 6.12.2015 riecht es in Immenstadt wieder lecker nach Lebkuchen und Glühwein: der Christkindlmarkt lockt in die Innenstadt.

Erlebt einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Allgäu vom Marienplatz bis zum Klosterplatz. Die weihnachtlich geschmückten Stände bieten selbstgebackene und -gebastelte Besonderheiten und Allgäuer Schmankerl.

Veranstaltungsort des Christkindlmarkt: Immenstadt – Innenstadt – Marienplatz und Klosterplatz