Bis Samstag, 1.2.2014, Mittag zusätzliche 80 Zentimeter Neuschnee im Raum Spittal angesagt

31.1.2014 Graz/Klagenfurt (OTS). Die starken Schneefälle in Kärnten, insbesondere im Raum Spittal, halten weiter an. Laut Prognose sind bis Morgen Mittag weitere 80 Zentimeter Neuschnee zu erwarten – zusätzlich zu den bereits 100 Zentimeter, die seit Freitagnacht gefallen sind.

Die A 10 Tauern Autobahn war wegen der extremen Wettersituation in Richtung Süden von 11 Uhr bis 15 Uhr gesperrt. Bei Spittal Ost konnten Pkw und Lkw mit Schneeketten abgeleitet werden, für Lkw über 7,5 Tonnen galt eine behördlich verfügte Anhaltung.

Für Kärnten galt am Freitag eine “Reisewarnung”, zahlreiche Landestraßen sind bereits gesperrt. Das Land Kärnten sowie Osttirol hat die ASFINAG ebenfalls um Unterstützung ersucht. Schneefräsen von Autobahnmeistereien anderer Bundesländer sind bereits auf dem Weg nach Kärnten, um einerseits die ASFINAG-Räumstaffeln zu unterstützen und andererseits dem Land Kärnten insbesondere im Bereich Hermagor zur Hand zu gehen, sobald sich die Situation auf der Autobahn entspannt hat. Auch die ASFINAG Tirol hat ein Räumfahrzeug bereits nach Osttirol entsandt, um die Landesstraßenverwaltung zu unterstützen.

Zusätzlich zu den 49 Schneepflügen der ASFINAG in Kärnten, wurden weitere Fahrzeuge aus Salzburg eingesetzt, insgesamt sind nunmehr 56 Pflüge und Streuwägen rund um die Uhr im Einsatz. Für Lkw gilt in ganz Kärnten nach wie vor auf den Autobahnen Kettenpflicht.

Die ASFINAG empfiehlt allen Verkehrsteilnehmern eine großräumige Umfahrung der A 10 über die A 9 Pyhrn Autobahn und die A 2 Süd Autobahn und appelliert, das Tempo zu reduzieren sowie größtmöglichen Sicherheitsabstand einzuhalten.

Werbung: