Absperrung in Lindau entwendet

14.3.2019 Lindau. Ab Bodenseeufer im Bereich des „Grillplatzes am „Wäsen“ hatte der Landschaftspflegeverband Lindau-Westallgäu e.V. mit Eisenstäben und Leinen einen Bereich abgesperrt, in dem das besondere Bodenseevergissmeinicht augenscheinlich wächst.

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum vom 17.1. bis zum 01.2. dieses Jahres diese Absperrung entfernt und entwendet.

Der materielle Schaden an dem Absperrmaterial ist zwar gering, dennoch wurde Schutz der seltenen Pflanze durch die Tat gefährdet.

Das Bodenseevergissmeinicht (Myosotis rehsteineri) ist eine besonders schützenswerte Pflanze, die nur auf nährstoffarmen Sand und Kiesböden entlang der Uferlinie einiger weniger Seen im Alpen- und Voralpenbereich wächst und auf der Roten Liste gefährdeter Pflanzenarten der IUCN steht.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen