9.4.2021 – Gleitschirmunfall in Aschau

10.4.2021 Aschau/Tirol. Am 9.4.2021, gegen 15:30 Uhr, übte ein 64-jähriger Deutscher auf einer Wiese in Aschau das richtige Aufziehen des Gleitschirmes beim Startvorgang.

Bei diesen Aufziehübungen wurde der Gleitschirm plötzlich von einer Windböe erfasst, wodurch der Mann einige Meter entlang der Wiese geschliffen wurde und schließlich mit seinem linken Bein gegen einen Zaunpflock prallte.

Der 64-Jährige zog sich dabei eine schwere Verletzung zu und wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus nach Schwaz gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellte sich zudem heraus, dass der Verunfallte selbst sowie drei ebenfalls an der Unfallstelle anwesende und aus Deutschland stammende Männer (es handelt sich hierbei um eine befreundete Reisegruppe) gegen das Covid19-Maßnahmengesetz (Nichteinhaltung der Quarantänemaßnahmen) verstoßen haben.

Diesbezüglich wird Anzeige an die Bezirkshauptmannschaft Schwaz erstattet.

Werbung: