8.6.2021 – Festnahme nach Messerstich in Wien

9.6.2021 Wien. Die Wiener Polizei wurde gestern zu einer Auseinandersetzung mit einem Messer alarmiert.

Bei diesem Streit soll ein Tatverdächtiger seinen Kontrahenten (28., Slowakei) mit einem Messerstich im Brustbereich verletzt haben.

Der Tatverdächtige flüchtete nach dem Streit. Der 28-Jährige wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich außer Lebensgefahr.

Um 14:30 Uhr konnten Beamte der Bereitschaftseinheit im Zuge der Sofortfahndung einen möglichen Tatverdächtigen (52, Stbg.: Bulgarien) vorläufig festnehmen.

Bei dem 52-Jährigen konnten die Beamten drei Messer und zwei Pfeffersprays sicherstellen.

Das Landeskriminalamt Wien hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Über die Hintergründe der Tat ist derzeit nichts Näheres bekannt.

Werbung: