8.6.2014 – Explosion in Villach

9.6.2014 Villach/Kärnten. Am 08.06.2014 um 20.10 Uhr kam es in einem Firmenareal in der Innenstadt in Villach bei einem im Freien stehenden Kessel vermutlich durch ein defektes Ventil zu einer knallartigen Explosion mit anschließendem CO2-Gasaustritt.

Eine Gefährdung von Personen und Sachen wegen des austretenden Gases war nicht gegeben.

Die Feuerwehr stand mit insgesamt ca. 40 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Der CO2-Behälter (Größe ca. 3 m x 2 m) wurde mit Wasser bespritzt, um das Einfrieren der Sicherheitsventile zu verhindern.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Werbung: