8.5.2018 – Bergunfall an der Zugspitze

9.5.2018 Ehrwald/Tirol. Am frühen Nachmittag des 8.5.2018 unternahm ein deutsches Ehepaar in Ehrwald eine Wanderung auf die Zugspitze.

Nach dem Aufstieg zur Wiener Neustädter Hütte stieg das Paar in den Klettersteig „Stopselzieher“ ein, welcher zum Gipfelbereich der Zugspitze führt.

Im Mittelteil des Klettersteigs mussten sich die Parteien vom Sicherungsseil aushängen, da dieses vom Schnee bedeckt war und setzten den weiteren Aufstieg ohne Sicherung fort.

Die 32-jährige Frau verlor wenig später das Gleichgewicht und stürzte ca. 5 Meter auf einen Felsvorsprung ab.

Sie wurde schwer verletzt und vom Rettungshubschrauber ins Bezirkskrankenhaus Reutte geflogen.

Ihr 33-jähriger Ehemann blieb unverletzt.

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen