7.9.2013 – Unfall auf Tauernautobahn A10

8.9.2013 Kärnten. Eine 23-jährige Arbeiterin aus dem Bezirk Lienz lenkte am 7.9.2013, gegen 16:00 Uhr, ihren PKW auf der Tauernautobahn A10, von Seeboden kommend in Richtung Salzburg.

Zu diesem Zeitpunkt herrschte auf der Tauernautobahn ein starkes Verkehrsaufkommen. Nach der Einhausung Trebesing, selbe Gemeinde, Bezirk Spittal an der Drau wechselte die Frau auf die Überholspur, als der Verkehr vor ihr annähernd zum Stillstand kam.

Sie musste stark bremsen, kam ins Schleudern und berührte den vor ihr fahrenden PKW eines 37-jährigen Mannes aus Tschechien. Ihr PKW wurde weiter über die erste Fahrspur bis auf den Pannenstreifen geschleudert. Dabei prallte ein auf der ersten Fahrspur fahrender 54-jähriger Motorradlenker aus Deutschland mit seiner Harley Davidson gegen ihr Fahrzeug.

Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Spittal an der Drau gebracht. Die anderen beteiligten Personen wurden nicht verletzt. Sämtliche Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Während der Bergungsarbeiten war die Autobahn in Richtung Salzburg gesperrt, es entstand erheblicher Rückstau.

Werbung: