7.9.2013 – Bootsunfall auf der Donau in Linz

7.9.2013 Linz/Oberösterreich. Am 7. September 2013, gegen 12:20 Uhr, steuerte ein 52-jähriger Bootsführer sein Motorboot in Linz auf der Donau stromabwärts.

Im Boot befanden sich noch die Freundin des 52-Jährigen und seine Enkelkinder im Alter von 5 und 7 Jahren. Aus noch ungeklärter Ursache geriet das Boot plötzlich an die Uferbefestigung und kippte dabei um.

Dabei wurden die an Bord befindlichen Personen unter dem Boot eingeschlossen. Die Berufsfeuerwehr Linz sicherte das Boot und rettete die Verunglückten. Diese wurden mit unbestimmten Verletzungen ins AKH Linz eingeliefert. Die Schifffahrt auf der Donau wurde während der Bergemaßnahmen vorübergehend eingestellt.

Das verunglückte Motorboot wurde durch die Feuerwehr geborgen und zwecks weiterer Erhebungen sichergestellt.

Werbung: