7.1.2021 – Brand in St. Stefan

8.1.2021 St. Stefan/Kärnten. Am 7.1.2021, gegen 09:00 Uhr, wurden in einer Kinderbetreuungsstätte
in St. Stefan, Gemeinde und Bezirk Wolfsberg, in der dortigen Küche, von den zwei Betreuerinnen auf zwei Herdplatten unbeaufsichtigt zwei Kochtöpfe mit Wasser erhitzt.

Dabei wurde auch versehentlich eine weitere Herdplatte, auf der ein Kochtopf mit einer geringen Menge Speiseöl stand, aktiviert.

Daraufhin überhitzte und entflammte das Speiseöl, sodass es zu einem minimalen Brandgeschehen, welches sich auf die Herdplatte und die darüber befindliche Dunstabzugshaube beschränkte, kam.

Der Brand wurde von einer Betreuerin durch einen ausgelösten Rauchmelder bemerkt und durch das Absticken der Flammen mittels einer Decke sowie unter Verwendung eines Feuerlöschers gelöscht.

Die in der Zwischenzeit alarmierten Feuerwehren (Wolfsberg, St. Stefan, Reideben und St. Johann), welche mit 7 Fahrzeugen sowie 35 Mann im Einsatz standen, mussten keine Löscharbeiten mehr durchführen.

Es war lediglich eine Belüftung der Räumlichkeiten mittels Druckbelüfter erforderlich.

Es entstand geringer Sachschaden, welcher durch eine Versicherung gedeckt ist.

Die im Objekt anwesenden Betreuerinnen und 5 Kleinkinder im Alter von 1 ½ – 4 Jahre blieben unverletzt

Werbung: