6.9.2013 – Unwetter in Landeck

7.9.2013 Landeck/Tirol. In den Abendstunden des 6.9.2013 wurde der Talkessel Landeck – Zams sowie die umliegende Dörfer von einem schweren Gewitter mit anschließendem Starkregen heimgesucht.

Dabei kam es vor allem in Landeck und Zams zu zahlreichen Überflutungen von Straßen, Kellern, Hauseingängen sowie Geschäfts- und Wohnräumen.

Die alarmierten Feuerwehren aus Landeck und Zams konnten mit Unterstützung der Feuerwehren aus Ischgl, Kappl, Fließ sowie Zammerberg, Schönwies und Imst die Lage bald unter Kontrolle bringen. Personenschäden sowie größere Schäden an Gebäuden oder öffentl. Einrichtungen wurden keine gemeldet.

Der Umfang der von der Leitstelle Tirol gemeldeten Einsätze im Zeitraum von 19:50 bis 22:40 Uhr ist mit gesamt 62 Einsätzen enorm.

Abgesehen von den Einsätzen im Talkessel Landeck – Zams wurde auch in See / Paznaun ein Einsatz am Schallerbach gemeldet, der aber ohne Schäden blieb.

Laut Auskunft der Bezirksleitstelle der Feuerwehr Landeck waren von der Stadtfeuerwehr Landeck – 70 Mann, FFW Zams – 50 Mann, FFW Zammerberg – 20 Mann, FFW Schönwies – 25 Mann, FFW Ischgl – 10 Mann, FFW Kappl – 10 Mann, FFW Imst – 10 Mann – gesamt ca. 195 Mann mit etwa 30 Fahrzeugen im Einsatz.

Werbung: