6.6.2014 – Arbeitsunfall in Gutenbrunn

7.6.2014 Gutenbrunn/Niederösterreich. Drei Arbeiter führten am 6. Juni 2014 Spachtelarbeiten an der Fassade eines Wohnblockes in Gutenbrunn durch. Dabei arbeiteten sie auf einem Gerüst mit insgesamt 5 Etagen.

Gegen 08.30 Uhr hörten zwei Arbeiter ein Geräusch und sahen, dass der dritte Arbeiter, ein 45-Jähriger aus dem Bezirk Krems-Land, auf dem asphaltierten Vorplatz des Wohnblockes lag.

Er dürfte von der 2. Etage des Gerüstes 4,5 Meter in die Tiefe gestürzt sein.

Er wurde mit schwersten Verletzungen mit dem Notarzthubschrauber in das Landesklinikum St. Pölten verbracht.

Werbung: