6.2.2014 – Skiunfälle in Zöblen

7.2.2014 Zöblen (Tirol). Am 6.2.2014, gegen 10:00 Uhr, fuhren eine 48-jährige deutsche Staatsangehörige und ein 73-jähriger deutscher Staatsangehöriger von der Bergstation im Schigebiet Schattwald – Rohnenlift in Zöblen, Bezirk Reutte, talwärts.
Ca 100 Meter oberhalb der Talstation kam es aus unbekannter Ursache zu einem Zusammenstoß der Skifahrer, wobei beide verletzt wurden.

Während sich der 73-Jährige selbstständig in ärztliche Behandlung begab, wurde die 48-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus Reutte verbracht.

Am 6.2.2014, um ca 12:45 Uhr, fuhr ein deutsches Ehepaar im Schigebiet Schattwald – Rohnenlift mit ihren Alpinschiern Richtung Tal. Als sich die beiden ca. 100 Meter oberhalb der Talstation befanden kam es zur Kollision zwischen dem hinter seiner Ehefrau fahrenden 74-Jährigen und seiner 73-jährigen Frau.

Die Frau kam zu Sturz, verletzte sich schwer und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Reutte verbracht. Ihr Ehemann blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte

Werbung: