6.1.2021 – Familienstreit in Wien-Döbling mit drei Verletzten

7.1.2021 Wien. Ein 34-jähriger iranischer Staatsangehöriger steht im Verdacht, im Zuge eines Familienstreits sich selbst mit einem Küchenmesser am Kopf verletzt und anschließend seine Familienmitglieder attackiert zu haben.

Seine Gattin (41) attackierte er mit Schlägen, wobei sie Verletzungen im Gesichtsbereich erlitt. Seine beiden Stiefsöhne (18 u. 21) wurde bei dem Vorfall ebenfalls verletzt.

Der 34-Jährige wurde von Beamten der Polizeiinspektion Billrothstraße festgenommen.

Die Familienangehörigen wurden ärztlich versorgt, in ein Spital mussten sie jedoch nicht.

Werbung: