5.6.2014 – Explosion in Haunoldstein

5.6.2014 Haunoldstein/Niederösterreich. Ein 53-jähriger Mann wollte am 5. Mai 2014, gegen 08.25 Uhr, im Keller seines Einfamilienhauses, im Gemeindegebiet von Haunoldstein einen Lagerraum einrichten.

Dabei wurde zum Ausfüllen der Zwischenräume, beim Montieren von Wand- und Bodenplatten ein PU-Schaum verwendet. Bei den Bohrarbeiten zum Anschrauben der Platten dürfte der Bohrer heiß geworden sein und die dabei entwickelte Hitze eine Explosion der PU-Schaum Dämpfe verursacht haben.

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Haunoldstein führten die Brandbekämpfung im Lagerraum durch.

Der 53-Jährige erlitt Verbrennungen schweren Grades und wurde vom Rettungshubschrauber “Christophorus 2″ in das Allgemeine Krankenhaus der Stadt Wien geflogen.

Die Höhe des Sachschadens ist derzeit unbekannt.

Werbung: