4.9.2022 – Messerattacken nach Streitigkeiten in Wien

4.9.2022 Wien. Am 3.9.2022, um 04:00 Uhr, soll es zu Streitigkeiten zwischen zwei Pärchen in einem Lokal im Bereich des Morzinplatzes gekommen sein.

Nachdem die vier Personen des Lokales verwiesen wurden, soll es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden Frauen (21 und 36 Jahre alt) und auch den beiden Männern gekommen sein. Dabei soll ein 22-jähriger Mann seinem 47-jährigen Kontrahenten zwei Stichverletzungen mit einem Messer zugefügt haben. Alarmierte Polizisten konnten den Tatverdächtigen vor Ort festnehmen.

Die mutmaßliche Tatwaffe, ein Messer, konnte sichergestellt werden. Der 22-Jährige wurde in eine Justizanstalt gebracht. Der 47-Jährige wurde von ebenfalls alarmierten Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr.

Polizisten wurden am 3.9.2022 um 20:30 Uhr in ein Spital gerufen. Ein 26-jähriger Mann wurde mit je einem Messerstich im Kniebereich sowie im Bereich der Schulter eingeliefert. Der Mann stand unter Alkohol- und Suchtmitteleinfluss und konnte bis dato nicht befragt werden. Es bestand keine Lebensgefahr. Laut derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Tatort im Bereich der U6 Station Josefstädter Straße gewesen sein.

Am 4.9.2022, gegen 00:30 Uhr, wurden Polizisten wegen eines Messerstichs im Bereich des Kratky-Baschik-Weges alarmiert. Laut den ersten Aussagen soll es zu Streitigkeiten und einer Rangelei zwischen drei Personen und einer Gruppe von vier mutmaßlichen afghanischen Staatsangehörigen gekommen sein. Dabei soll ein afghanischer Staatsangehöriger eine Frau geohrfeigt haben.

Anschließend soll die gleiche Person einem 24-jährigen Mann mit einem Messer in den Bauchbereich gestochen haben. Danach flüchteten die vier Angreifer. Eine sofort eingeleitete Fahndung brachte keinen Erfolg. Der 24-Jährige wurde von Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung notfallmedizinisch versorgt und in ein Spital gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr.