4.9.2013 – Suchaktion im Totalpgebiet

5.9.2013 Vorarlberg. Am 3.9.13 unternahm eine 4köpfige Gruppe eine Wanderung von der Talstation der Lünerseebahn über den “bösen Tritt” Richtung Lünersee und dort weiter zur Totalphütte.

Ein 69jähriger Deutscher ging dabei voraus, sodass die anderen bald keinen Sichtkontakt mehr hatten.

Als die drei Personen den Mann bei der Totalphütte nicht antrafen, kehrten sie, nach einer Wartezeit, ins Tal zu ihrer Unterkunft zurück. Gegen 22 Uhr meldeten sie die Abgängigkeit bei der Polizei. Nach erfolglosen Abklärungen mit den umliegenden Schutzhütten und Krankenhäusern, wurde die Bergrettung Brand alarmiert, die eine Suchaktion im Totalpgebiet startete.

Am Morgen beteiligte sich zusätzlich der Polizeihubschrauber Libelle. Gegen 8 Uhr ging schließlich die Meldung bei der Bergrettung Brand ein, dass der Vermisste unversehrt aufgefunden worden war. Er hatte in der Mannheimer Hütte genächtigt. Offenbar war die Verständigungskette über den Aufenthalt des Abgängigen unterbrochen und infolgedessen die Suchaktion eingeleitet worden.

An der Suchaktion waren 8 Männer der Bergrettung Brand, 4 Polizisten der Alpinen Einsatzgruppe und der Hubschrauber Libelle beteiligt.

Werbung: