4.6.2014 – Unfall in Moosdorf

4.6.2014 Moosdorf/Oberösterreich. Ein 17-jähriger Autolenker aus Moosdorf verursachte am 4. Juni 2014 in Moosdorf einen Verkehrsunfall, wodurch zwei Radfahrerinnen unbestimmten Grades verletzt wurden.

Eine 51-Jährige und ihre 20-jährige Tochter aus Moosdorf fuhren gegen 6:35 Uhr mit ihren Rädern auf der Lamprechtshausener Bundesstraße Richtung Lamprechtshausen.

Hinter ihnen fuhr eine 31-Jährige aus Feldkirchen mit ihrem Pkw. Die Autofahrerin konnte die Radfahrer aufgrund einer vorhandenen Sperrlinie nicht überholen. Hinter ihr fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Auto.

Der junge Mann hatte zuvor bereits mehrere Fahrzeuge trotz Überholverbot überholt. Das Auto der 31-Jährigen konnte er aufgrund der Straßenverhältnisse nicht mehr überholen und fuhr auf ihr Auto auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw der 31-Jährigen über eine Böschung geschleudert, wodurch auch die beiden Radfahrerinnen zu Sturz kamen.

Die beiden Autolenker blieben unverletzt. Die Radfahrerinnen wurden in das KH Braunau gebracht. Ein mit dem 17-Jährigen durchgeführter Alko-Test verlief negativ.

Werbung: