4.6.2014 – Unfall auf A21 bei Klausen-Leopoldsdorf

4.6.2014 Klausen-Leopoldsdorf/Niederösterreich. Ein 49-jähriger Mann aus dem Bezirk Melk lenkte am 4. Juni 2014, gegen 06.45 Uhr, einen Lkw-Zug auf dem rechten Fahrstreifen der A 21 in Fahrtrichtung Wien durch das Gemeindegebiet von Klausen-Leopoldsdorf.

Der nachkommende Lenker eines Klein-Lkw, ein 46-jähriger Mann aus der Slowakei, fuhr aus bisher unbekannter Ursache gegen das Heck des Lkw-Zuges und kam auf dem ersten Fahrstreifen zum Stillstand.

Dabei erlitt der 46-Jährige Verletzungen schweren Grades und wurde mit dem Notarzthubschrauber “Christophorus 9″ in das Unfallkrankenhaus Lorenz Böhler nach Wien verbracht.

In der Zeit von 07.20 bis 08.00 Uhr war die A 21, Fahrtrichtung Wien, im Bereich der Unfallstelle zur Gänze gesperrt wodurch es zu Stauungen kam.

Werbung: