4.6.2014 – Arbeitsunfall in Hall in Tirol

4.6.2014 Hall in Tirol. Am 4.6.2014, gegen 02:45 Uhr, war ein 53-jähriger Österreicher in Hall damit beschäftigt, einen Konverter auf deren Funktion zu überprüfen.

Bei dieser Kontrolle stellte er fest, dass ein ein Konverter ausgegangen war. Der Arbeiter drehte den eigenen Angaben zufolge die Gaszufuhr ab und versuchte den Brenner neu zu starten.

Dabei dürfte sich noch Restgas im Konverter befunden haben. Dieses Gas entzündete sich und es schlug eine Stichflamme aus der Öffnung des Konverters, welche den Mann im Bereich des Gesichtes traf.

Der Arbeiter kam in weiterer Folge zu Sturz. Er erlitt durch den Unfall Verbrennungen im Bereich des Gesichtes und durch den Sturz eine Verletzung an der rechten Hand.

Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde KNAPP von der Rettung Hall zur weiteren Wundversorgung in das LKH Hall in Tirol verbracht.

Bearbeitende Dienststelle: PI Hall in Tirol

Werbung: