31.8.2013 – Zugunfall zwischen Antau und Zagersdorf

1.9.2013 Burgenland. Ein 30-jähriger Mann aus Zagersdorf fuhr gestern gegen 21:40 Uhr mit seinem PKW auf der Landesstraße 325 von Antau, Bezirk Mattersburg, kommend in Richtung Zagersdorf.

Dabei kollidierte er an der Eisenbahnkreuzung mit einem in Richtung Ebenfuhrth fahrenden Personenzug. Durch den Anprall wurde der PKW etwa 25 in einem Windfanggürtel geschleudert und kam auf dem Dach zu liegen. Der Mann musste von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden und verstarb noch an der Unfallstelle.

PKW-Lenker von Zug erfasst und tödlich verletzt

Die Ursache des Unfalls ist derzeit unbekannt. Bei der Eisenbahnkreuzung handelt es sich um einen durch Lichtsignale gesicherten Bahnübergang. Am PKW entstand Totalschaden, der Triebwagen wurde ebenfalls erheblich beschädigt und konnte seine Fahrt nicht fortsetzen. Er musste von einer Ersatzlock in den Bahnhof nach Wulkaprodersdorf geschleppt werden. Der Lenker des Personenzuges wurde nicht verletzt. Im Zug befanden sich keine Fahrgäste.

Alkoholisierung lag nicht vor.

Die Straße war in der Zeit von 21:45 Uhr bis 01:10 Uhr gesperrt und ist derzeit wieder frei

Werbung: