31.8.2013 – Feuer in Pamhagen

1.9.2013 Pamhagen/Burgenland. Eine landwirtschaftlich genützte Halle geriet gestern gegen 22:00 Uhr aus bisher noch unbekannter Ursache in Pamhagen, Bezirk Neusiedl/See, in Brand.

In der Halle befanden sich zwei Traktoren, drei Anhänger, Plastikkisten sowie Weintanks, die zum Teil Opfer der Flammen wurden. Durch den raschen Einsatz mehrerer Feuerwehren konnte ein Übergreifen des Feuers auf Nachbarobjekte verhindert werden. Die Höhe des Schadens ist derzeit nicht bekannt. Verletzt wurde niemand.

Sechs Feuerwehren mit 120 Mann und 15 Fahrzeugen standen zur Brandbekämpfung im Einsatz. Da Wasser zuleiten zugeleitet werden musste, war die Bundesstraße 51 von der Staatsgrenze bis zum Brandherd zur Zeit der Löscharbeiten für den gesamten Verkehr gesperrt werden und ist derzeit wieder frei befahrbar.

Die Brandbekämpfung erfolgte durch Besprengung des Daches, weshalb die Eternitplatten entfernt werden mussten. Um 01:00 Uhr konnte “Brandaus” gegeben werden, Feuerwachen blieben vor Ort.
Die Erhebungen bezüglich der Brandermittlungen sind noch im Gange

Werbung: