31.5.2014 – Brand in Zell am See

1.6.2014 Zell am See/Salzburg. Am Abend des 31.5.2014 schaltete ein 38–jähriger Mann aus Wien die Sauna in einem Appartementhaus in Zell am See ein. Dabei bemerkte der Mann nicht, dass sich ein Saunakübel auf dem Ofen befand.

Durch den erhitzten Saunaofen fing der Kübel zu glosen an und es entstand starker Rauch. Der 38-Jährige bemerkte schließlich den Brandgeruch und konnte den beginnenden Brand selbständig löschen.

Durch das Brandereignis entstand geringer Sachschaden.

Die Freiwillige Feuerwehr Zell am See war mit drei Fahrzeugen und 20 Mann am Vorfallsort im Einsatz und führte die Entlüftung des Appartementhauses durch.

Werbung: