31.5.2014 – Brand in Schenkenfelden

1.6.2014 Schenkenfelden/Oberösterreich. Durch das ebenerdige WC-Fenster rettete sich ein 80-Jähriger am 31. Mai 2014 bei einem Brand eines Blockhauses in Schenkenfelden.

Der Pensionist hatte gegen 08:00 Uhr die Asche des Kaminofens, den er am Vorabend beheizt hatte, in einen Pappkarton geschüttet. Den Karton stellte er auf die Terrassentreppe. Als er gegen 09:00 Uhr aus dem Badezimmer kam, sah er durch das Fenster Feuer auf der Terrasse.

Vermutlich hat der Karton durch die Asche Feuer gefangen und die Holzblockwand in Brand gesetzt. Der Pensionist versuchte mit einem Wasserkübel das Feuer einzudämmen, was ihm nicht gelang.

Da er das Haus über die Terrasse nicht mehr verlassen konnte, kletterte er durch das WC-Fenster ins Freie. Von einem Nachbarn aus verständigte er die Rettungskräfte. Er wurde nicht verletzt.

Es waren acht Feuerwehren mit 102 Mann im Einsatz. Am Blockhaus und der Inneneinrichtung entstand Totalschaden.

Werbung: