31.1.2014 – Schneeketten auch für Allradler ein Muss!

ARBÖ-Tipps zur Kettenmontage – Behinderungen durch Schneemassen zum Ferienstart

31.1.2014 Wien (OTS). Kärnten versinkt derzeit in Neuschneemengen. “Es ist daher ein absolutes Muss, Schneeketten auf der Fahrt in den Süden mitzunehmen”, so Erich Groiss, Technischer Koordinator des ARBÖ.
SUV-Besitzer sollten sich auch nicht auf die Allrad-Funktion verlassen, sicher ist sicher! Der ARBÖ gibt Tipps zur Montage und erklärt in einem Video auf www.arboe-tv.at (Direct-Link: http://www.arboe-tv.at/show_content2.php?s2id=35), wie man die Ketten am einfachsten montiert.

“Die Schneeketten gehören in erster Linie auf die Antriebsachse. Bei einem Allradfahrzeug montiert man die Ketten, so wie in der Betriebsanleitung empfohlen. Sollte in der Beschreibung keine genaue Verwendungsempfehlung stehen, montiert man die Schneeketten an die Hinterachse”, empfiehlt Groiss. Wichtig: Schneeketten ersetzen keine Winterreifen! “Gesetz hin oder her: wenn beispielsweise an der Hinterachse Ketten montiert sind und der Grip ausreicht um voranzukommen, fehlt die Haftung dennoch an der Vorderachse, wo die Sommerpneus montiert sind. Daher, Hände weg von Sommerreifen, auch wenn sie in Kombination mit Schneeketten vom Gesetz her genügen würden!”, warnt der ARBÖ-Profi.

Zahlreiche Sperren und Behinderungen:

Der angekündigte Wintereinbruch mit bis zu 80 Zentimeter Neuschnee in der gestrigen Nacht brachte in Südösterreich die befürchteten Probleme im Straßenverkehr. Wie der ARBÖ berichtet kam es zu zahlreichen Sperren, Kettenpflichten und damit zu erheblichen Behinderungen. Eine aktuelle Übersicht aller Kettengebote und Straßensperren findet man unter www.verkehrsline.at.

Auszug an Straßensperren heute Früh:

* Südautobahn (A2), Abfahrten Villach/Faaker See und Velden/West
* Karawankenautobahn (A11), Auffahrt Parkplatz Rosegg
* Nassfeld Bundesstraße (B90), zwischen Tröpolach und dem Nassfeld
* Plöckenpass Bundesstraße (B110), zwischen Mauthen und dem Plöckenpass
* Gailtal Bundesstraße (B111), zwischen Obertilliach und der Landesgrenze Osttirol
* Gailtal Bundesstraße (B111), zwischen Mitschig und Jenig
* Defreggental Landesstraße (L25), zwischen Hopfgarten und Plon
* Apriacher Landesstraße (L20), zwischen Großkirchheim und Fleißwaren

Nicht nur auf den Straßen hatte der Neuschnee seine Auswirkungen. Im Großteil von Kärnten wurde Gefahr mit der zweithöchsten
Lawinenwarnstufe – 4 (Gross) beurteilt. Die Schneedecke ist, laut Lawinenwarndienst Kärnten, nur schwach verfestigt. Wie der ARBÖ erfuhr wurde von Unternehmungen im freien Gelände abgeraten. Alle topaktuellen Schneeberichte sowie die Lawinlageberichte findet man im ORF-TELETEXT auf den Seiten 614 und 615.

Neue Vignette nicht vergessen!

Alle Urlauberinnen und Urlauber sollten darüber hinaus schnellstens die neue limetten-farbene Vignette an der Windschutzscheibe anbringen, denn ab kommendem Samstag muss man mit Geldstrafen rechnen, sollte noch die alte himbeer-farbene Vignette am Fahrzeug angebracht sein. Die neue Vignette ist in allen ARBÖ-Dienststellen erhältlich. Tarife für Pkw: 10-Tages-Vignette 8,50 EUR, 2-Monats-Vignette 24,80 EUR, Jahresvignette 82,70 EUR. Tarife für Motorräder: 10-Tages-Vignette 4,90 EUR, 2-Monats-Vignette 12,40 EUR, Jahresvignette 32,90 EUR (Alle Tarife inkl. 20% UST).

Werbung: