30.8.2022 – Festnahme nach Brandstiftungen in Baden

31.8.2022 Baden/Niederösterreich. Bedienstete der Polizeiinspektion Baden wurden am 30. August 2022, gegen 20:40 Uhr, von der Landesleitzentrale der Landespolizeidirektion Niederösterreich zu einem brennenden Mülleimer in Baden gerufen.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Baden löschten den Brand. Die Polizisten konnten den Anzeiger des Brandes antreffen. Er gab an, dass er als er den Brandgeruch wahrgenommen habe, sogleich die Feuerwehr gerufen habe.

Weiters gab er an, dass er am selben Tag, gegen 19:25 Uhr, auch in einem Park in Baden einen Brand wahrgenommen habe und dies angezeigt habe. Dort wurde ein verbrannter Pullover vorgefunden.

Nach einer kurzen intensiven Befragung war der Anzeiger, ein 26-Jähriger aus dem Bezirk Neusiedl am See, geständig, die beiden Brände gelegt zu haben. Außerdem war er geständig, gegen 19:50 Uhr, einen Polizeinotruf abgesetzt zu haben, in dem er einen Raubüberfall in Baden erfunden habe.

Der 26-jährige Beschuldigte wurde von den Bediensteten der Polizeiinspektion Baden vorläufig festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wr. Neustadt in die Justizanstalt Wr. Neustadt eingeliefert.