30.8.2013 – Unfall am Harpfnerwand-Tunnel

31.8.2013 Tirol. Am 30.8.2013 war eine 40-köpfige Schweizer Reisegruppe im Zillertal mit dem Reisebus unterwegs. Auf der Retourfahrt musste der Reisebus auf Höhe des Südportals des Harpfnerwand-Tunnels auf Grund des roten Ampelsignals einige Minuten anhalten.

In der Wartezeit stiegen der Busfahrer und der 77-jährige Reiseleiter aus, um einen Blick in die neben der Zillertalstraße befindliche Schlucht zu werfen. Dabei dürfte der Reiseleiter am Böschungsrand auf dem nassen Grasboden ausgerutscht sein.

Er stürzte ca. 25 bis 30 Meter über die steile, felsdurchsetzte Böschung. Dabei zog er sich unter anderem schwere Kopfverletzungen zu. Ein vorbeifahrender LKW-Lenker beobachtete den Vorfall und alarmierte die Rettung. Der Busfahrer und ein Fahrgast stiegen zum Verletzten ab und leisteten bis zum Eintreffen des Notarztteams Erste Hilfe.

Nach der notärztlichen Erstversorgung wurde der Verletzte ins BKH Schwaz gebracht, wo er stationär aufgenommen wurde.

Werbung: