30.5.2014 – Überfall auf Fastfood-Restaurant in Braunau

30.5.2014 Oberösterreich. Am 30. Mai 2014 um 0:45 Uhr wollte ein 25-jähriger Angestellter das Fastfood-Restaurant schließen.

Als er dieses durch den Lieferanteneingang verlassen wollte, warteten dort bereits drei bewaffnete Täter auf den Angestellten und drängten ihn ins Objekt zurück. Dabei schlugen sie ihm mit der Waffe ins Gesicht. Danach zwangen die Täter den 25-Jährigen den Tresor zu öffnen und ihnen Bargeld auszuhändigen.

Nachdem die Täter die Beute an sich genommen hatten, fesselten sie das Opfer mit Klebebändern und flüchteten danach mitsamt der Beute in unbekannte Richtung.

Der Angestellte konnte sich nach wenigen Minuten selber befreien und die Polizei verständigen. Er wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Ermittlungen wurden vom LKA OÖ übernommen. Die Fahndung nach den Tätern verlief bislang ergebnislos. Lichtbilder von den Tätern sind keine vorhanden.

Täterbeschreibung:
Alle drei Täter waren dunkel bekleidet (schwarze Hosen, schwarze Jacken, schwarze Schuhe, graue Stoffhandschuhe) waren über 1,80 Meter groß, sprachen mit ausländischen Akzent und waren mit je einer schwarzen Sturmhaube mit Sehschlitzen maskiert. Jeder der Täter war mit einer silberfarbenen Pistole bewaffnet.

Seitens des Filialinhabers wurde für Hinweise, welche zur Ergreifung/ Festnahme der Täter führt, ein Bargeldbetrag in der Höhe von 10.000 Euro (zehntausend) ausgelobt.
Hinweise zu den Tätern bitte an den Dauerdienst des LKA OÖ unter 05133/ 40 3333.

Werbung: