28.3.2020 – Brand in Gmünd in Kärnten

28.3.2020 Gmünd in Kärnten. Ein 56-jähriger Mann aus Gmünd in Kärnten, selbe Gemeinde, Bezirk Spittal an der Drau, stellte am 28.3.2020, kurz nach 06:00 Uhr, in stark alkoholisiertem Zustand Essen auf einen Elektroherd in der Küche seiner Wohnung um es zu wärmen.

Anschließend begab er sich ins Schlafzimmer wo er vermutlich einschlief. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung durch das verbrannte Essen.

Nachbarn wurden auf die ausgelösten Brandmelder aufmerksam und verständigten die Feuerwehr.

Da der Wohnungsbesitzer nicht öffnete, stieg die Feuerwehr Gmünd mittels Drehleiter durch das geöffnete Küchenfenster in die Wohnung. Dort konnte der Mann unverletzt angetroffen werden.

In der Wohnung entstand kein Schaden.

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen