27.8.2013 – Bergunfall auf “3 Schwestern”

28.8.2013 Vorarlberg. Ein 48-jähriger deutscher Staatsangehöriger wollte am 26.8.2013, gegen 17.45 Uhr, vom Wanderparkplatz Vorderälpele in Amerlügen in Frastanz noch schnell auf die 3 Schwestern.

Als er den Wandergipfel der 3 Schwestern erreichte und in Richtung Saroyasattel weitergehen wollte, stürzte er ab und blieb 150 m unter dem Wanderweg in felsdurchsetztem Gelände liegen. Dabei zog er sich tödliche Verletzungen zu.

Am 27.8.2013 erstattete die Ehefrau eine Vermisstenanzeige bei der RFL Vorarlberg. Das Fahrzeug wurde dann am 27.8.2013 gegen Mittag auf dem Wanderparkplatz versperrt aufgefunden. Eine durch die Bergrettung Feldkirch/Frastanz samt Hundeführer durchgeführte Suche nach dem Vermissten verlief vorerst im Gebiet “3 Schwestern” negativ.

Am 27.08.2013 abends konnte erstmals ein Suchflug mit dem Hubschrauber des BMI Libelle durchgeführt werden. Gegen 19:00 Uhr konnte dann eine regungslose männliche Person 150 m westlich unterhalb des Wandergipfels in unzugänglichem felsdurchsetzten Tobel tot aufgefunden werden. Die Alpinpolizei des FL wurde vom Fund des Vermissten in Kenntnis gesetzt und übernimmt die weitere Bearbeitung.

Werbung: