27.8.2013 – Bergunfall an Dobratsch-Südwand

28.8.2013 Kärnten. Am 27. August 2013 unternahm eine 9-köpfige niederländische Jugendgruppe, welche derzeit in einem Pfadfindercamp im Bez Villach aufhältig ist, eine Geocache-Suche im Bereich der Dobratsch-Südwand, Gemeinde Arnoldstein, Bezirk Villach.

Im Zuge dieser Suche – in ca. 860 m Seehöhe – rutschte gegen 18.30 Uhr eine 19-jährige niederländische Schülerin im Steigbereich aus und verletzte sich dabei am linken Bein.

Da ein Weiterkommen nun kaum noch möglich war, setzten die Gruppenmitglieder mittels Handy einen Notruf ab.

In weiterer Folge wurde die leicht Verletzte vom Rettungshubschrauber “RK 1″ mittels Seilbergung geborgen und in das LKH Villach geflogen.

Da ein alleiniger Rückmarsch der weiteren 8 Gruppenmitglieder bei Einbruch der Dunkelheit in dem steilen und ausgesetzten Gelände nicht möglich erschien, wurde ein Einsatz des Bergrettungsdienst Villach und der Alpinpolizei (AEG) gestartet.

Die Gruppenmitglieder konnten nach Auffindung unverletzt über den Aloisiasteig zur Rost-ratte (Ausgangspunkt) geleitet werden.

Werbung: