26.4.2019 – Tötungsdelikt in Dornbirn

27.4.2019 Dornbirn/Vorarlberg. Am 26.4.2019, um 21:17 Uhr, wurde die Polizei zu einem Vorfall im Bereich eines Betriebsgeländes Nähe Bahnhof Dornbirn-Haselstauden gerufen.

Die Beamten und der eintreffende Notarzt stellten dort eine leblose Person mit massiven Bauchverletzungen fest, welche noch an Ort und Stelle verstarb, sowie eine Frau, die auch den Notruf gewählt hatte.

Laut Aussage der Frau handelte es sich bei dem Täter um einen unbekannten Mann, welcher im Anschluss geflüchtet sei. Daraufhin leitete die Polizei sofort eine intensive Fahndung ein.

Es wurden alle verfügbaren Streifen nach Dornbirn beordert, Bahnhof und Busse kontrolliert sowie das Betriebsgelände mit Polizeihund und Wärmebildkamera abgesucht.

Der Täter ist im Augenblick noch flüchtig, die Fahndung läuft.

Die Ermittlungen vor Ort hat das Landeskriminalamt übernommen, der Sachverhalt zu dem Vorfall ist aber noch völlig unklar.

Laut ersten Erkenntnissen dürften das Opfer, Jahrgang 1991, aus dem Suchtgiftmilieu stammen.

LPD Vorarlberg

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen