26.3.2020 – Brand in Puch

27.3.2020 Puch/Kärnten. Am 26.3.2020 entsorgte ein 79-jähriger Mann aus dem Bezirk Villach heiße Asche im Bereich seiner Gartenhütte.

Dabei geriet ein dort befindlicher Komposthaufen und in weiterer Folge die hölzerne Gartenhütte in Brand. Nachbarn alarmierten daraufhin die FFW, da ein Löschversuch des 79-Jährigen scheiterte.

An der Gartenhütte entstand Sachschaden, wobei die in der Gartenhütte abgestellten Geräte nicht beschädigt wurden.

Personen wurden nicht verletzt und andere Objekte nicht beschädigt oder gefährdet.
Im Einsatz stand die FFW Puch.

Durch den Brand entstand ein Schaden in der Höhe von mehreren hunderten Euro.

Werbung:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen