26.2.2014 – Brand in Innsbruck

27.2.2014 Innsbruck/Tirol. Am 26.2.2014, gegen 21:15 Uhr, kam es in einem Haus in Innsbruck in der Holzgasse aus bisher unbekannter Ursache zu einem Brand.

Durch das Feuer wurden der Dachstuhl und die Holzveranda des Hauses massiv beschädigt. Die Wohnräume wurden verraucht.

Drei Hausbewohnerinnen im Alter von 46, 51 und 91 Jahren konnten sich selbst ins Freie retten. Die 46-jährige kam dabei zu Sturz und zog sich Verletzungen unbestimmten Grades am Ellenbogen zu. Die drei geschockten Frauen wurden mit der Rettung in die Klinik Innsbruck verbracht.

Das Feuer wurde von der BFI Ibk und der Feuerwehr Mühlau mit insgesamt 42 Mann und 9 Fahrzeugen bekämpft und gelöscht. Die Rettung stand mit 7 und die Polizei mit 9 Kräften im Einsatz.

Am 27.02.2014 werden die Erhebungen zur Klärung der Brandursache fortgesetzt.

Werbung: