26.1.2014 – Lawine in Kappl

27.1.2014 Kappl/Tirol. Am 26.1.2014, gegen 15:00 Uhr, beschlossen 4 einheimische Buben im Alter von 10 und 11 Jahren außerhalb der gesicherten Skipiste in Kappl (Diasalpe) im Tiefschnee abzufahren.

Keiner der Kinder hatte eine Notfallausrüstung für Lawinen dabei.

Während ein Bursche auf der Piste zurück blieb, fuhren die drei anderen in den Skiraum ein.

Der erste querte ein ca 33 Grad steile nach Südosten ausgerichtete Rinne, die zwei anderen folgten ihm in seiner Spur.
Auf Grund eines Fahrfehlers kam einer zu Sturz, verlor dabei den Schi und im selben Augenblick löste sich ca 100 Meter oberhalb der Skifahrer ein ca 25 Meter breites und im Abrissbereich ca 50 cm hohes Schneebrett.

2 der Burschen wurden von den Schneemassen erfasst und ca 100 Meter mitgerissen.
Beide wurden teilverschüttet und konnten sich selbst aus der Lawine befreien.

Während einer der Burschen unverletzt blieb zog sich der andere mehrere Bänderverletzungen
Zu und wurde von der Pistenrettung zum diensthabenden Arzt gebracht.

Werbung: