25.8.2013 – Keilerei zwischen Hundehalterinnen in Kempten

26.8.2013 Kempten im Allgäu. Auslöser für eine wechselseitige Körperverletzung zwischen zwei Frauen war am Sonntag Nachmittag ein Yorkshire-Terrier.

Nachdem die 29-jährige Hundehalterin ihren kleinen Fiffi hatte frei laufen lassen und dieser unvermittelt unter tosendem Gebell auf den angeleinten Schäferhund einer 49-jährigen Dame zulief, versuchte diese unter Zuhilfenahme ihres Fußes den Kleinen zum eigenen Schutze abzudrängen.

Die junge Dame war darüber erbost, interpretierte einen Tritt gegen ihren Hund und ging daraufhin schimpfend auf ihr Gegenüber zu, woraufhin sich eine handgreifliche Auseinandersetzung entwickelte.

Beide zogen sich leichte Kratzer und Prellmarken zu – die beiden Hunde dagegen blieben gänzlich unverletzt.

(PI Kempten, 07.45 Uhr, Gr.)

Werbung: