24.8.2013 – Felssturz in Döbriach

25.8.2013 Kärnten. Am 24.8.2013, um 12:50 Uhr, erstatteten Anrainer die Anzeige über einen massiven Felssturz östlich des Klettergartens Breitwand im sogenannten Göllgraben nördlich der Ortschaft Döbriach am Millstättersee.

Ein Erkundungsflug mit dem Polizeihubschrauber LIBELLE ergab, dass es sich bei dem Felssturz um eine Abbruchstelle von circa 100 Meter handelt. Der durch den Abbruch betroffene Bereich erstreckt sich über eine Höhe von circa 300 Metern und Breite von circa 70 Metern. Die Entfernung vom Ende des Abbruchbereiches bis zu dem besiedelten Gebiet beträgt nochmals 300 Höhenmeter (bewaldet).

Laut Landesgeologen bestehe derzeit keine Gefahr für das Siedlungsgebiet unterhalb des Hanges. Da in diesem Bereich kein Forst- bzw Wanderweg besteht und es sich generell um äußerst unwegsames Gelände handelt, sind nach Absprache mit dem verantwortlichen Gemeindeorgan, sowie laut Beurteilung des Geologen keine weiteren Absperrmaßnahmen erforderlich.

Als Sicherheitsvorkehrung wird von der Gemeinde Döbriach ein Scherengitter mit einem Hinweisschild zu Beginn des Göllgrabens aufgestellt.

Werbung: