22.6.2014 – Gleitschirmunfall am Höchtörl

23.6.2014 Steiermark. Sonntagnachmittag, 22. Juni, stürzte ein 54-jähriger Grazer mit seinem Paragleitschirm ab und erlitt schwere Verletzungen.

Der 54-Jährige versuchte gegen 16.15 Uhr mit seinem Gleitschirm vom Höchtörl in einer Seehöhe von 1800 Metern in Richtung Eisenerz zu starten. Aufgrund des starken böigen Windes dürfte der Schirm kurz nach dem Start zusammengeklappt sein. Der Mann stürzte aus einer Höhe von etwa fünf Metern zu Boden.

Der Grazer erlitt einen Bruch beider Beine und eine schwere Schulterverletzung. Er verständigte noch selbst mit dem Mobiltelefon die Einsatzkräfte.

Der Verletzte wurde von Polizisten der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark gerettet und erstversorgt.
Er wurde mittels Rettungshubschrauber in das LKH Graz geflogen.

Werbung: