21.8.2013 – Unfall auf A7 bei Memmingen

22.8.2013 Tannheim/A7. Ein Ehepaar aus Baden-Württemberg fuhr am gestrigen Abend mir ihrem Wohnwagengespann in Richtung Süden als wenige Kilometer vor dem Autobahnkreuz Memmingen plötzlich ihr Wohnwagen ins Schlingern kam.

Der 61-jährige versuchte noch durch Bremsen das Gespann aufzufangen, was ihm jedoch nicht gelingt. Das Zugfahrzeug knickte daraufhin ein und wurde um 180 Grad gedreht.

Der Wohnwagen wurde halb auf die Mittelschutzplanke geschleudert. Unter Würdigung der Umstände wurde von Seiten der Autobahnpolizei auf eine gebührenpflichtige Verwarnung verzichtet.

Der Sachschaden an dem Gespann beträgt mehr als 10.000 Euro.

(APS Memmingen, 10.00 Uhr, Gr.)

Werbung: